Anlage 5 "Mariannenweg"

Das Gelände der Anlage Mariannenweg war früher eine Pferdekoppel und wurde zwischenzeitlich auch als Sportplatz genutzt. Eigentümerin war und ist zum weitaus überwiegenden Teil die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Hessen, die ihren Sitz im Bad Homburger Schloss hat.

1953 fanden die ersten Verhandlungen unter dem damaligen Vorsitzenden Karl Zimmer mit der Eigentümerin statt. Schon in diesem Jahr wurde das Grundstück als Kleingartenanlage ausgewiesen. Die ersten Kleingärtner übernahmen 1954 ihre Parzellen als grob gepflügten Acker. Der heute noch bestehende Hauptweg war der einzige Weg in der Anlage.
Er war natürlich noch nicht befestigt, sondern mit Gras bewachsen. Entlang dieses Weges richteten sich die ersten Kleingärtner ein.

(Aus der Festschrift zum 100 Jährigen Jubiläum)

 

Obleute:

Walther Gröninger

Martin Konnerth

Anlage 6 "Leopoldsweg"

Die Anlage 6, Leopoldsweg, ist die Zweitälteste Anlage nach der Anlage Götzenmühlweg und wurde im Jahre 1920 gegründet.
Unsere Anlage ist die kleinste (klein aber fein) hier in Bad Homburg, mit 22 aktiven und 8 passiven Gartenfreunden. Diese haben sich hier eine Oase der Ruhe und Gemeinschaftlichkeit erschaffen, die es heute leider selten noch gibt.

Obleute:

Walter Homm

Burkhard Nienhusmeier

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.